Auch im Jahr 2018 zeichnete sich das Marktumfeld durch anhaltend schwierige Rahmenbedingungen wie das Zinsniveau, zunehmenden Wettbewerb und zusätzliche Regulierungsvorschriften aus. Entgegen dieser Rahmenbedingungen konnte die Triodos Bank in ihrem neunten Jahr in Deutschland ihren dynamischen Wachstumskurs des Vorjahres fortsetzen. Gestützt wurde dieses Wachstum durch den andauernden Trend, dass sich immer mehr Privat- und Geschäftskunden Transparenz und Nachhaltigkeit auch bei ihren Geldgeschäften wünschen und sich für die Triodos Bank als Alternative zu herkömmlichen Banken entscheiden. Das sehr gute Angebot der Triodos Bank wurde von unseren Kunden im Rahmen einer Umfrage des Vergleichsportals Banking Check bestätigt: Die Triodos Bank wurde 2018 zum 3. Mal in Folge zur „Besten nachhaltigen Bank“ gewählt.

Deutliche Steigerung der Kundenzahl

Die deutsche Niederlassung der Triodos Bank verzeichnete zum Stichtag 31.12.2018 fast 22.000 Kunden, was einem Wachstum von 22% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das Einlagenvolumen stieg um 33% auf 401 Millionen Euro (2017: 303 Millionen Euro). Das bedeutet, dass die Einlagen der deutschen Kunden erneut zu 100% in nachhaltige Projekte investiert werden konnten. Das ermöglicht uns auch weiterhin im Sinne unserer Kunden einen möglichst großen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel zu leisten.

Neues Eigenkapital durch Aktienähnliche Rechte

Über die Triodos Aktienähnlichen Rechte können sich Anleger an der Erfolgsgeschichte von Europas größter Nachhaltigkeitsbank beteiligen. Diese Anlageform verbindet finanziellen Ertrag mit sozio-ökologischer Rendite und ist damit ein Beleg für die doppelte Rendite, die Kunden bei der der Triodos Bank erhalten. Das Angebot ermöglicht den Anlegern zugleich, die Idee und Bewegung des nachhaltigen Bankings aktiv zu unterstützen. 2018 konnten durch die Aktienähnlichen Rechte in Deutschland insgesamt 3,7 Millionen Euro an neuem Eigenkapital eingeworben werden.

Deutliche Steigerung des Kreditgeschäfts

Das Gesamtkreditvolumen wuchs bis zum Jahresende um 18% auf 448 Millionen Euro. Zusätzlich kamen noch 86 Millionen Euro offene Kreditzusagen zum Stichtag hinzu. Die erneut geringe Zuführung zur Risikovorsorge in Höhe von 0,46 Millionen Euro (nach 0,42 Millionen Euro in 2017) lag auf geplantem Niveau und im erwarteten langjährigen Mittel.

Der strategische Schwerpunkt liegt auch weiterhin auf Finanzierungen, welche die Energiewende fördern, zur Diversifizierung der Bildungslandschaft in Deutschland beitragen und Lösungen für eine alternde Gesellschaft bieten. Ein immer wichtiger werdendes Tätigkeitsfeld ist der erweiterte Sektor Energie & Klima, der nicht nur die Produktion von Erneuerbaren Energien z.B. durch Wind- und PV-Anlagen finanziert, sondern die Energiewende insgesamt voranbringen möchte. In 2018 beteiligte sich die Triodos Bank erstmalig an der Finanzierung von Offshore-Windparks. In Deutschland handelte es sich um den bereits bestehenden Windpark „Nordsee One“ und den „Merkur Offshore“-Windpark. Auch 2018 war die Triodos Bank laut Clean Energy Report die Bank mit den weltweit meisten Finanzierungen im Bereich Erneuerbare Energien, damit im dritten Jahr in Folge.

Ergänzend zum Ansatz der Triodos Bank größere Projekte zu finanzieren hat die Triodos Sustainable Finance Foundation Anteile an der auf Energieprojekte spezialisierten Crowdinvesting Plattform bettervest erworben. Über die Beteiligung hinaus wollen bettervest und die Triodos Bank Deutschland im Rahmen einer Kooperation Anlegern vereinfachten Zugang zu unterschiedlichen Geldanlagen mit finanzieller sowie sozial-ökologischer Rendite anbieten. Ziel ist es die Themen Energieeffizienz und globale Energiewende gemeinsam voranzubringen.

Auch im Jahr 2018 mehrfach ausgezeichnet: Triodos Investmentfonds

Die Triodos Investmentfonds, die seit 2012 in Deutschland angeboten werden, investieren in börsennotierte Unternehmen, die sich auf nachhaltige Produkte und Dienstleistungen spezialisiert haben oder aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Nachhaltigkeitsstrategie ausgewählt werden (SRI-Fonds). Die vier in Deutschland angebotenen SICAV I-Fonds von Triodos Investment Management wurden auch 2018 mehrfach für ihre besonders nachhaltigen Anlagestrategien ausgezeichnet. Im Jahr 2018 konnte das an Triodos Investment Management vermittelt Fondsvolumen auf Euro 17,6 Millionen gesteigert werden.

Ausblick 2019

Die Triodos Bank wird auch 2019 ihre Bestrebungen fortsetzen ihr Kreditportfolio weiter zu diversifizieren und auszubauen mit dem Ziel weiterhin ihre nachhaltige Wirkung für die Gesellschaft zu steigern. Ein wichtiger Baustein für die Diversifizierung werden auch neue Bereiche innerhalb der bestehenden Sektoren sein. Wir werden auch 2019 weiter investieren, mit dem Ziel der Effizienzsteigerung und um den Kundenservice zu verbessern.

Kennzahlen

Beträge in TEUR

2018

2017

1

Die aufgeführten Beträge sind noch nicht konzernintern verrechnet.

Einlagen

401.305

302.802

Anzahl Konten

22.651

20.556

 

 

 

Kreditvolumen1

445.938

393.982

Anzahl Kredite

9.118

6.040

 

 

 

Bilanzsumme1

576.039

444.105

 

 

 

Erträge insgesamt

10.504

8.388

Betriebliche Aufwendungen

–11.281

–9.644

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

–458

–418

 

 

 

Ergebnis vor Steuern

–1.235

–1.674

Steuern von Einkommen und Ertrag

94

330

Ergebnis nach Steuern

–1.141

–1.344

 

 

 

Anzahl Mitarbeiter/-innen zum 31. Dezember 2018

64

66